In seinem allerersten Tweet hat der neue Bundeskanzler ein Foto von sich bei der heutigen Angelobung geteilt mit den Worten: “Ich gehe meine neue Aufgabe als Bundeskanzler mit großem Respekt vor dem Amt und den bevorstehenden Herausforderungen an. Ich kann Ihnen versichern, dass ich alles in meiner Kraft Stehende tun werde, um unserem wunderschönen Land zu dienen.”

Die ersten drei Personen, denen er dort gefolgt ist, waren Kurz-Sprecher Etienne Berchtold, EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sowie Charles Michel, Präsident des Europäischen Rates. Ein klares Signal in Richtung EU!

Im Laufe des Tages ist der neue Kanzler dann weitere Accounts gefolgt, darunter auch jenem seines Vorgängers, ÖVP-Chef Sebastian Kurz. In seinem ersten Statement als Kanzler hat Schallenberg bereits klar gemacht: “Ich werde eng mit ihm zusammenarbeiten.” Die Vorwürfe gegen Kurz hält er für “falsch”.

Von der Leyen gratuliert via Twitter

Via Twitter übermittelte EU-Kommissionspräsidenten Von der Leyen ihm ihre Glückwünsche: “Gratulation an Alexander #Schallenberg zur Vereidigung als ?? Bundeskanzler. Ich freue mich auf weitere erfolgreiche Zusammenarbeit für ?? und ?? und wünsche eine glückliche Hand für die anstehenden Aufgaben.”