ATX3176.24-0.53%ANDRITZ50.55-1.08%AT&S32.4-0.06%BAWAG GROUP43.28-0.32%CA IMMO30.45-0.33%DO & CO108.6-1.81%ERSTE GROUP33.03-1.2%EVN23+0.22%IMMOFINANZ17.92+0.22%LENZING42.4-1.05%MAYR-MELNHOF130±0%OMV44.96+0.65%OESTER. POST31.6-0.63%RBI13.17-1.64%SBO54.3+0.37%STRABAG38.8-0.89%UNIQA7.49±0%VERBUND73.95-0.07%VIENNA INSURANCE25.3+0.6%VOESTALPINE27.48-1.29%WIENERBERGER24.86-0.88%
ATX3176.24-0.53%ANDRITZ50.55-1.08%AT&S32.4-0.06%BAWAG GROUP43.28-0.32%CA IMMO30.45-0.33%DO & CO108.6-1.81%ERSTE GROUP33.03-1.2%EVN23+0.22%IMMOFINANZ17.92+0.22%LENZING42.4-1.05%MAYR-MELNHOF130±0%OMV44.96+0.65%OESTER. POST31.6-0.63%RBI13.17-1.64%SBO54.3+0.37%STRABAG38.8-0.89%UNIQA7.49±0%VERBUND73.95-0.07%VIENNA INSURANCE25.3+0.6%VOESTALPINE27.48-1.29%WIENERBERGER24.86-0.88%

News

News 24 Dezember. 2022 | 10:45

Polizei ignoriert vor Messerattacke Notruf: Staatsanwalt sieht kein Fehlverhalten

In einem Fitnessstudios in Vöcklabruck wurde eine Trainerin (28) von ihrem Ehemann (27) niedergestochen. Acht Minuten, nachdem das Opfer in seiner Angst den Notruf der Polizei gewählt und dort abgewimmelt worden war. Die Staatsanwaltschaft sieht dennoch kein Fehlverhalten der diensthabenden Polizeibeamtin. Ermittlungen wegen Amtsmissbrauchs wurden eingestellt. Polizeiintern wird die Panne aber weiter untersucht.

News 21 Dezember. 2022 | 07:30

Migranten-Gewalt auf Höhepunkt: Syrer (18) prügelt Familienvater kurz vor Weihnachten hirntot

Kaum noch ein Tag ohne gewalttätige Übergriffe auf heimische Opfer durch Migranten. Jetzt wurde nur wenige Tage vor Weihnachten der traurige Höhepunkt erreicht: Im Burgenland prügelte ein syrischer Kampfsportler und Boxer (18) vor einer Disco wie wild auf den Vater von zwei kleinen Mädchen ein: Der Diplom-Ingenieur wurde von den Ärzten inzwischen für hirntot erklärt.

News 1 Oktober. 2021 | 12:12

Polizeihundeeinheit findet Hündchen “Cherry” nach “großer Reise” in Ottakring

Manchmal wird das Fernweh zu groß – und schlägt nicht nur bei Menschen, sondern offensichtlich auch bei Hunden zu. So geschehen bei Terrierdame “Cherry”, die sich ganz allein auf große Reise durch den 16. Wiener Bezirk machte – dass ihr nichts weiter zugestoßen ist und ihr Besitzer sie wieder in die Arme schließen kann, verdankt sie vor allem auch der Wiener Polizeidiensthundeeinheit (PDHE).